In einem Vortrag am 18.01.2019 um 18:00 Uhr in der Hauptb√ľcherei Norderstedt-Mitte, Rathausallee 50, 22846 Norderstedt wird der Buddhismus vorgestellt.¬†

Anders als das Christentum ist der Buddhismus keine Offenbarungs-, sondern eine Erfahrungsreligion. Zur Weltreligion wurde der Buddhismus, als die Lehre in seinem Ursprungsland Indien verdr√§ngt wurde und sich in andere Kulturkreise ausbreitete ‚Äď vor allem nach S√ľdostasien, Japan und China.¬†

Weltweit gibt es etwa 500 Millionen Buddhisten, von denen etwa die H√§lfte in China lebt. In einigen L√§ndern ist der Buddhismus die vorherrschende Religion, zum Beispiel in Thailand, Kambodscha, Burma und Bhutan.¬†Ziel im Buddhismus ist nicht das ewige Leben oder eine bessere Welt, sondern die Erl√∂sung des einzelnen Menschen durch Selbsterkenntnis. Wenn sich der Mensch von seinem Ego, von Begierden, Hass und eigenen W√ľnschen befreit, durchbricht er den leidvollen Kreislauf von Tod und Wiedergeburt.

Veranstalter sind¬†neben dem¬†Willkommen-Team Norderstedt e.V., die Stadtb√ľcherei Norderstedt und die diakonische Einrichtung ‚ÄěFl√ľchtlings- und Migrationsarbeit Norderstedt" sowie das Projekt Interkulturelle √Ėffnung, in Tr√§gerschaft der Diakonie.

Der Eintritt ist frei. Ein Flyer dazu ist hier zu finden.