Zwar ist die Zahl der Gefl√ľchteten nicht mehr¬†so hoch wie 2015, aber das bedeutet nicht, dass das Willkommen-Team Norderstedt e.V. keine neuen Mitglieder gebrauchen kann. Tats√§chlich gibt es sehr viel zu tun, wozu wir Ihre Unterst√ľtzung gebrauchen k√∂nnten: Die Neuank√∂mmlinge m√ľssen¬†zum Beispiel viele Formalit√§ten erledigen, sie m√ľssen Orientierung in der Stadt gewinnen und erstes Deutsch lernen.

Gefl√ľchtete hingegen, die schon l√§nger in Norderstedt leben, m√ľssen sich vielen anderen, nicht minder gro√üen Herausforderungen auf dem Weg zur Integration stellen. Wer mehr √ľber unsere Arbeit und die Fl√ľchtlinge in Norderstedt wissen m√∂chte (und vielleicht sogar im Willkommen-Team Norderstedt e.V. mitarbeiten m√∂chte ...), ist herzlich willkommen bei¬†unseren monatlichen Informationsabenden. Sie finden im Rahmen des VHS-Programms statt. Um eine Anmeldung per Email √ľber Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots gesch√ľtzt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder im VHS-Center im Rathaus wird gebeten.

Die n√§chste Informationsabend des Willkommen-Teams Norderstedt e.V. findet statt am Mittwoch, den 12.12.2018 von 18:00 ‚Äď 19:30 Uhr¬†in Fadens Tannen 30, Norderstedt.

"Viele Augen, eine Welt ‚Äď gemeinsam sehen wir mehr" - Eine Ausstellung im Sozialwerk Norderstedt, Ochsenzoller Stra√üe 85,¬†montags bis freitags, in der Zeit von 8:00 bis 16:00 Uhr

Das Projekt Interkulturelle √Ėffnung in Tr√§gerschaft des Diakonischen Werks¬†Hamburg-West/S√ľdholstein ist ein Teilprojekt des Netzwerks Mehr Land in¬†Sicht! ‚Äď Arbeit f√ľr Fl√ľchtlinge in Schleswig-Holstein.¬†Die Bilder entstanden im Rahmen der Kurse der Kreativen Malschule in¬†Norderstedt unter der Leitung von Karin D√ľrmeyer. Die Ausstellung¬†thematisiert gesellschaftliche Vielfalt.

Diversität im weiten Sinne spiegelt auch die Unterschiedlichkeit der Bilder:
- Vielfalt im Auge des Malers und des Betrachters
- Vielfalt in der Auswahl der Porträts (vom Baby bis zur alten Frau, Menschen aller Hautfarben und Kulturen)
- Vielfalt in der gewählten Technik (Bleistift, Kohle, Rötel, Aquarell, Acryl)

Und der K√ľnstler:
- Menschen unterschiedlichsten Alters (10 ‚Äď 84 Jahre)
-¬†Menschen mit unterschiedlichen Erfahrungen (Anf√§nger bis ‚ÄěProfi‚Äú)
- Menschen aus unterschiedlichen Ländern und Kulturkreisen.

Die Ausstellung ist bis Januar 2019 im Sozialwerk zu sehen. Das Projekt¬†Interkulturelle √Ėffnung stellt dort seit Oktober 2017 Bilder aus. Die¬†Pilotausstellung hie√ü Menschen-Feste-Schicksale, Interkulturelle Feste ‚Äď ein¬†Anker f√ľr die Seele. Diese war zusammen mit einer gleichnamigen Brosch√ľre¬†entstanden. Von M√§rz bis August 2018 wurden in Kooperation mit der KiTa¬†Unter der Eiche des Diakonischen Werks Hamburg-West/S√ľdholstein Bilder¬†junger K√ľnstler gezeigt.

Hier geht es zum Flyer.